Suchen Sie in 1.224 Anzeigen

Eure Steuerklassen nach der Hochzeit

Sicher wisst Ihr längst, dass Ihr als Ehepaar steuerlich anders behandelt werdet, als unverheiratete Paare. Besonders wenn Ihr nicht in etwa gleich viel verdient, kann das ein Plus von mehreren hundert Euro im Jahr in die Familienkasse spülen. Die gemeinsame Veranlagung nach Eurer Hochzeit hat zunächst einmal zur Folge, dass Ihr beide die Steuerklasse wechselt. Dabei habt Ihr die Wahl, Ihr könnt entweder beide in die Steuerklasse 4 wechseln oder einer von Euch wechselt in die Steuerklasse 3 und der andere in die 5. Welche Variante für Euch sinnvoll ist, hängt von Eurem Einkommen ab.

Für Ehepaare mit ähnlichem Einkommen

Wenn Ihr etwa gleich viel verdient, solltet Ihr Euch für den Mittelweg entscheiden. Dann macht es Sinn, wenn Ihr beide in Steuerklasse 4 veranlagt werdet. Hier zahlt Ihr beide den gleichen Prozentsatz an Einkommensteuer. Der Satz liegt in der Mitte zwischen der hohen Steuerklasse 5 und der niedrigen Steuerklasse 3.

Für Ehepaare mit Einkommensgefälle

Je größer die Spanne zwischen Euren Einkommen ist, desto klüger ist es, sich für die Variante mit den verschiedenen Steuerklassen zu entscheiden. Dann sollte derjenige mit dem niedrigeren Einkommen in die Steuerklasse 5 wechseln, so dass der andere in Steuerklasse 3 eingestuft wird. Damit zahlt Ihr relativ viel Steuern auf das geringe, aber recht wenig für das hohe Einkommen. Falls Ihr es ganz genau wissen wollt, haben wir für Euch hier einen tollen Steuerklassenrechner gefunden, mit dem Ihr Euch ausrechnen könnt, welche Verteilung für Euer Einkommen optimal ist.

Auf zum Einwohnermeldeamt

Die Umschreibung in die neuen Steuerklassen findet in der Regel nicht automatisch statt. Ihr müsst dafür einmal zum Einwohnermeldeamt und Euch umtragen lassen. Zu diesem Termin solltet Ihr Eure Lohnsteuerkarten und Euer Familienstammbuch (bzw. Eure Heiratsurkunde) mitbringen. In Bremen findet Ihr die Einwohnermeldeämter in den BürgerServiceCentern Mitte, Nord und Stresemannstraße. Der Beamte wird dann gleich vor Ort die entsprechenden Änderungen vornehmen.